Durchführung von Datenschutzaudits

Integrale Bausteine des Datenschutzmanagements sind die regelmäßige Auditierung der eigenen Organisation und die Überprüfung ausgelagerter Verfahren und Prozesse auf Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

Dieses eintägige Aufbauseminar vermittelt vertiefende praktische Kenntnisse in der Durchführung interner oder externer Datenschutzaudits. Nachdem das Seminar beendet ist, wissen die Teilnehmer nicht nur, wie die vorgeschriebenen Prüfungshandlungen umgesetzt werden können; ihr Know-how reduziert nachhaltig die Risiken für Unternehmen und Behörden, aufgrund datenschutzrechtlicher Verstöße zur Verantwortung gezogen zu werden. Deshalb lohnt sich die Teilnahme auf jeden Fall.

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
    - Fachbegriffe, Auditmethoden
    - Prüfung von Lieferanten oder Dienstleistern, insbesondere von
      ausgelagerten IT-gestützten Verfahren
    - Datenschutzanforderungen an Audits
    - Definition von Auditzielen und des Auditgegenstands
    - Inhaltliche und formelle Anforderungen
    - Entwicklung des mittel- und langfristigen Auditplans
    - Kommunikation und Ansprechpartner
    - Durchführung von Interviews und Prüfungen vor Ort
  • Dokumentation von Prüfungsergebnissen
    - Umgang mit Arbeitspapieren
    - Dokumentation von Feststellungen
    - Aufbau und Struktur des Auditberichtes
    - Formulierung von Handlungsempfehlungen
  • Übungen zur Durchführung von Datenschutzaudits
    - Rechtmäßigkeitsprüfung anhand von Beispielfällen
    - Maßstäbe bei der Beurteilung der Angemessenheit technischer und
      organisatorischer Maßnahmen

Voraussetzungen

Grundlagenkenntnisse des Datenschutzes und der Datensicherheit

Teilnehmerkreis

Revision, Datenschutzbeauftragte

Zusammenfassung

Dauer:           1 Tag
Abschluss:     Teilnahmebescheinigung
Kosten:          480,00 Euro netto pro Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Termine

13. Juni 2016, Berlin
15. November 2016, Berlin
und auf Anfrage

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.