Geprüfter Datenschutzauditor

Der Datenschutzauditor prüft und bewertet Datenschutzkonzepte, technische Maßnahmen und organisatorische Abläufe, um den Grad der Einhaltung datenschutzrelevanter Anforderungen und Regelungen festzustellen.

In diesem Seminar erwerben die Teilnehmer die notwendige Fachkunde sowie die fachlichen und methodischen Grundlagen für die Anwendung der relevanten Normen und Standards in der Prüfpraxis. Die Teilnehmer lernen wesentliche Methoden und Werkzeuge kennen, um ein Datenschutzaudit zu planen, vorzubereiten, durchzuführen und zu dokumentieren. Es werden ausschließlich praxiserprobte Audit-Verfahren (Interviews, Fragetechnik, Dokumentenprüfung, Vor-Ort-Sichtung, Checklisten, Tests et cetera) vermittelt. Die ganzheitliche Ausrichtung des Kurses gewährleistet die Berücksichtigung sowohl rechtlicher als auch technischer und organisatorischer Aspekte und lässt genug Raum für Diskussionen und Fragen.

Unsere Referenten sind zertifizierte Datenschutzauditoren und verfügen über langjährige Erfahrungen in diesem Bereich bei nationalen als auch internationalen Unternehmen und Behörden. Des Weiteren verfügen sie über die Qualifikation des EuroPriSe Technical and Legal Expert (europäischer Datenschutzauditor), Zertifizierter Datenschutzauditor zur Prüfung nach DS-BvD-GDD-01, Certified Information System Auditor (CISA) und sind zertifizierte ISO 27001-Auditoren für Audits auf der Basis von IT-Grundschutz (BSI).

Inhalte

  • Vorbereitung von Datenschutzaudits (z. B. Festlegung der Auditziele, -Kriterien)
  • Planung von Datenschutzaudits (z. B. Auswahl von Auditverfahren, Terminplanung)
  • Auditverfahren (Interviews, Fragetechniken, Dokumentenprüfung, Vor-Ort-Prüfung, Checklisten, Tests etc.)
  • Durchführung von Datenschutzaudits (z. B. Praxisübungen zu Fragetechniken und Anwendungen von Stichprobenverfahren)
  • Dokumentation von Datenschutzaudits (Erstellung von Berichten und Mängellisten)

Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung das PERSICON Zertifikat „Geprüfter Datenschutzauditor“.

Voraussetzungen

Vertiefte Grundlagenkenntnisse im Datenschutz sowie mehrjährige praktische Erfahrung im Bereich des Datenschutzes

Teilnehmerkreis

Revision, Datenschutzbeauftragte, IT-/Informationssicherheitsbeauftragte

Zusammenfassung

Dauer: 4 Tage
Abschluss: Zertifikat bei bestandener Prüfung, andernfalls Teilnahmebescheinigung
Kosten: 1.970,00 Euro netto pro Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen, Prüfungs- und Zertifikatskosten sowie Verköstigung

Termine

25. bis 28. Januar 2016, Berlin
20. bis 23. Juni 2016, Berlin
17. bis 20. Oktober 2016, Berlin
und auf Anfrage

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.