ISMS-Prozesse und ISMS-Betrieb

Nach der Planung und Implementierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) muss dieses auch operativ betrieben und weiterentwickelt werden.

In diesem Seminar erwerben die Teilnehmer Kenntnisse über wesentliche Prozesse des ISMS-Betriebs im Rahmen eines ISMS-Prozessmodells gemäß der ISO 27000 Normenreihe. Da nicht für jeden Prozess zwingend der gleiche Reifegrad angemessen ist, werden Reifegradmodelle und Methoden zur Bestimmung des angemessenen Reifegrades von Prozessen besprochen. Gemeinsam werden in dem Seminar Erfolgsfaktoren des ISMS-Betriebs erarbeitet.  Inhaltlich abgerundet wird das Seminar durch die Vorstellung einer Methodik zur Integration der Planung und Umsetzung von ISMS-Betriebsprozessen in die Vorgehensweise gemäß den Standards des Bundesamtes für Informationssicherheit (BSI).

Unsere Referenten sind langjährige Experten im Aufbau und dem Betrieb von Informationssicherheitsmanagementsystemen und stehen den Teilnehmern jederzeit auch außerhalb des Seminars für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Inhalte

  • Anforderungen an den ISMS-Betrieb
  • Reifegrad von Prozessen (Reifegradmodelle)
  • ISMS-Prozesse im Rahmen eines ISMS-Prozessmodells
  • Bestimmung des notwendigen Reifegrades für ISMS-Prozesse
  • Schnittstellen der ISMS-Prozesse in andere Managementsysteme
  • Erfolgsfaktoren beim Betrieb eines ISMS

Voraussetzungen

Grundlagenkenntnisse der Informationssicherheit

Teilnehmerkreis

(Zukünftige) Informationssicherheitsbeauftragte in Unternehmen oder Behörden

Zusammenfassung

Dauer:           1 Tag
Abschluss:     Teilnahmebescheinigung
Kosten:          480,00 Euro netto pro Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Termine

11. April 2016, Berlin
5. September 2016, Berlin
13. Dezember 2016, Berlin
und auf Anfrage

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.